Tausendschön Bio-Eis

Wann ist ein Eis eigentlich ein Bio-Eis?

Wann ist Bio eigentlich Bio? Das ist die große Frage, die es zu klären gilt. Was sind die Besonderheiten an Bio-Lebensmitteln und wieso sind diese so viel besser als andere Lebensmittel? Im folgenden Artikel werden wir Euch einen Einblick in die Welt der Bio-Lebensmittel geben.

Da wir vor allem für unser leckeres Tausendschön Eis bekannt sind, müssen wir zuerst einmal klären, wie Speiseeis überhaupt hergestellt wird. Dafür braucht man in der Regel nicht viele Zutaten. Speiseeis besteht aus Milch, Sahne, Zucker und geschmacksgebenden Aromen. Diese Zutaten werden zu einem Vormix zusammengerührt und dann unter hohem Druck homogenisiert. Auf diese Weise verteilt sich das Milchfett besonders gleichmäßig. Daher kommt auch die cremige Konsistenz von Eis. Als Nächstes wird die Masse pasteurisiert und auf 75 °C erhitzt. Auf diese Weise werden Keime abgetötet. Anschließend muss das Eis noch ein wenig ruhen bevor es in die Eismaschine kommt. Die Eismasse gleitet in einer Eismaschine, dem »Freezer«, durch lange waagerechte Kühlrollen und gefriert sekundenschnell an deren Innenwänden. Das festgefrorene Eis wird durch sich drehende Messer abgeschabt und dann mit Luft aufgeschlagen. Fertig ist das cremig-luftige Eisvergnügen.
Doch was ist denn jetzt das besondere an Bio-Eis? Nun, zuerst einmal braucht man für die Herstellung von Bio-Eis auch Bio-Zutaten. Das heißt statt normaler Milch und Sahne, wird eben Bio-Milch und Bio-Sahne verwendet. Anstelle von raffiniertem Zucker kommen beim Bio-Eis Ersatzprodukte wie Vollrohrzucker, Agaven-, Weizen- oder Maissirup zum Einsatz. Honig ist für die Herstellung von Eis übrigens eher ungeeignet, da dieser bei niedrigen Temperaturen schnell kristallisiert und das Eis härtet. Bei Bio-Eis werden keine Kosten und Mühen bei den Zutaten gespart. So findet man häufig echte Vanilleschoten, Nüsse, Kakaobohnen und Schokolade aus biologischem Anbau. Auch der Anteil an Früchten ist in Bio-Eis besonders hoch. Das ist auch ein Grund, warum Bio-Eis einfach einen volleren Geschmack besitzt. Damit ein Fruchteis so richtig fruchtig wird, kommen oftmals bis zu 250g Früchte pro Kilo Eis zum Einsatz. Als Bindemittel wird meist Johannisbrotkernmehl verwendet und für die Cremigkeit kann nach Belieben noch ein EI in Bio-Qualität verwendet werden. Jetzt wird die Eismasse langsam verrührt, was künstliche Stabilisatoren überflüssig macht.
Wir hoffen, dass wir Euch einen guten Überblick über die Bio-Eisproduktion verschaffen konnten. Wenn ihr wissen möchtet, wie echtes Bio-Eis schmeckt, dann bestellt es ganz einfach über unseren Shop.

weitere posts

5 Gründe, mehr Eis zu schlecken

Forscher des Psychiatrischen Instituts in London haben in Studien herausgefunden, dass bereits ein Löffel Eis ausreicht, um die Lustzentren im menschlichen Gehirn zu aktivieren

Mango-Chili Sorbet

Zum Dahinschmelzen lecker und zum Staunen gesund: Unsere Rezepte stellen die Eiswelt auf den Kopf! Denn die süßen Sünden machen gesünder, schöner und glücklicher. Eis